ZIEL CHECK:
  • Die Wanderreise im Osten Sardiniens wartet mit grandiosen und kontrastreichen Kulissen auf. Badebuchten mit türkisblauen Wasser zum Träumen (Video), beeindruckende Schluchten (Video),

  • Paar zusätzliche Tage am Strand vor oder nach der Rundreise sind selbstverständlich überhaupt kein Programm. Ihr sagt uns einfach, wie Euer perfekter Urlaub ausschauen soll.

Sardinien

REISEZEIT CHECK:
  • Optimale Reisezeit für diesen Wanderurlaub sind die angenehm warmen und trockenen Monate Mai/Juni und September/Oktober.

  • Ab Mai kann man bei einer Wassertemperatur von 18 Grad auch schon mal einen Sprung ins Meer wagen.

  • Die Hauptreisezeit sind Juli und August, wenn das Thermometer 40 Grad erreicht. Nicht die beste Zeit für ausgedehnte Wanderungen.

Wanderrundreise / 8 oder 10 Tage
ab 2 Mädels 
  • Entdeckt den wilden Osten der Trauminsel mit seinen schroffen Bergen, malerischen Felsküsten und paradiesischen Buchten

  • Reisepaket mit Hotels und Wanderkarten - bequemer geht es nicht!

  • Abreise beliebig wählbar und individuelle Verlängerung möglich 

Auf dieser Rundreise entdeckt Ihr den wilden Osten Sardiniens! Verkarstete Felswände, tiefe Schluchten, Höhlen und einsame Hochtäler prägen die Landschaft. Die spektakuläre Felsküste wird von malerischen kleinen Buchten mit türkisblauem Wasser unterbrochen. Zudem wartet der Osten der Insel mit den höchsten Gipfeln der Insel auf. Neben dem landschaftlichen Hochgenuss wird Euch die exzellente Küche und die ausgezeichneten Weine restlos von der Insel begeistern!

FLUG CHECK:
  • Der nächstgelegene Flughafen ist Olbia, im Nordosten der Insel. In den Sommermonaten bestehen dorthin zahlreiche Nonstopflüge von vielen Flughäfen in Deutschland, Luxemburg, Österreich und der Schweiz.

  • Die meisten Flüge bieten Condor, Easyjet, Eurowings, Germania, Lufthansa, Luxair, Meridiana, Swiss und Austrian an.

Tag 1:  Willkommen auf Sardinien!
Ankunft auf Sardinien und Fahrt zu Eurer Unterkunft nahe Oliena - 2 Nächte.

 

Tag 2:  Karstquelle Su Gologone
Auf einem Höhenweg wandert Ihr unterhalb aufragender Felswände an der Nordflanke des Supramonte-Gebirges entlang und genießt dabei weite Ausblicke über das Cedrino-Tal und die umliegende Gebirgslandschaft. Euer Ziel ist die Karstquelle Su Gologone. Leichtere Variante möglich. Transfer zurück - Gehzeit 5 oder 3 1/2 Std.

Tag 3:  Monte Tiscali
Heute startet Eure Wanderung an der Karsthöhle Sa Oche im Lanaittu-Tal oder im Oddoene-Tal. Bei beiden Varianten steigt Ihr zur bemerkenswerten Curtigia di Tiscali auf: In dem Einbruchkessel der eingestürzten Doline sind Spuren prähistorischer Besiedlung zu entdecken. Ihr erreicht einen Aussichtspunkt mit Blick über den Fluss Flumineddu und die Gorropu-Schlucht und steigt anschließend wieder ab. Weiterfahrt zu Eurer nächsten Unterkunft bei Dorgali - 3 Nächte, Gehzeit 3 oder 5 Std. 

 

Tag 4:  Von Dorgali zur Küste
Von Dorgali, der "Stadt des Kunsthandwerks", unternehmt Ihr eine aussichtsreiche Wanderung über den Kamm des Küstengebirges mit spektakulären Blicken auf die Steilküste des Golfs von Orosei. Oberhalb der Küste wandert Ihr weiter durch lichten Bergwald und duftende Macchia mit Blick in die Schlucht Codula di Fuili bis hinunter in den Hafen- und Badeort Cala Gonone. Per Bus oder Taxi zurück nach Dorgali - Gehzeit 3 Std.

Tag 5:  Su Gorropu oder Cala di Luna
Zwei Wanderungen stehen Euch heute zur Auswahl. Entweder folgt Ihr dem Gebirgsfluss Flumineddu in die eindrucksvolle Karstschlucht Su Gorropu, deren Felswände mehrere hundert Meter in die Höhe ragen. Oder Ihr wandert von Cala Gonone entlang der Küste zur berühmten Bucht Cala di Luna mit schimmerndem Strand und türkisblauem Meer. Von dort per Boot zurück - Gehzeit 4 – 5 oder 3 Std.

LGBT CHECK:
  • Trotz des einflussreichen Katholizismus wurde im Mai 2016 endlich die Anerkennung gleichgeschlechtlicher Lebenspartnerschaften vollzogen, die eine weitreichende Angleichung an die Rechte heterosexueller Ehen vorsieht.

  • Im südlichen Teil Italiens trifft sich die LGBT Community aufgrund fehlender Einrichtungen eher im öffentlichen Raum.

HOTEL CHECK:
  • Auf der Rundreise übernachtet Ihr in charmanten und gepflegten landestypischen Unterkünften im 3-Sterne Bereich. Die Hotels bieten alleine schon von der Lage viel Abwechslung - sei es ein kleines Landhotel am Berghang oder zentrumsnahes Hotel nur wenige Gehminuten vom Strand entfernt.

  • Wenn Ihr die 2-tägige Verlängerung bucht, erwartet Euch am Ende ein 4-Sterne Hotel mit Außenpool (saisonabhängig nutzbar), Sauna und ausgezeichnetem Restaurant.

IM PREIS ENTHALTEN:
  • 7 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC gemäß Reiseverlauf

  • 7 x Frühstück

  • detaillierte Wegbeschreibungen

  • Karten mit markierten Routen und eine gute Inselkarte

IN KOOPERATION MIT:

Die von uns vermittelte Reise wird organisiert vom Reiseveranstalter Wikinger Reisen, dem renommiertesten Wanderreisenspezialisten Deutschlands seit über 50 Jahren.

Tag 6:  Cala Goloritzè
Panoramareiche Fahrt zur Hochebene Su Golgo. Vorbei am tiefen Karstloch Su Sterru steigt Ihr über einen Bergrücken durch dichte Macchia zum spektakulären Aussichtspunkt Punta Salinas ab. Der Ausblick auf die spitzen Felsnadeln der Cala Goloritzè ist überwältigend. Nach einem Badestopp in der schönen Bucht wandert Ihr durch die wildromantische Schlucht des Bacu Goloritzè wieder hinauf auf die Hochfläche. Leichtere Varianten möglich. Weiterfahrt nach Santa Maria Navarrese - 2 Nächte, Gehzeit 4 – 6 1/2 Std.

 

Tag 7:  Zur Felsnadel Pedra Longa
Ihr wandert zunächst über einen Höhenweg um die Gipfel Monte Scoine und Monte Oro mit herrlicher Aussicht auf die weite Küstenebene. Nach dem Abstieg zur pittoresken Felsnadel Pedra Longa folgt Ihr dem Küstenpfad hoch über dem türkisblauen Meer durch duftende Macchia und mit Blicken auf die Steilküste zurück nach Santa Maria Navarrese - Gehzeit 4 1/2 Std.

Tag 8:  Gennargentu-Gebirge
Falls Ihr Euch für die 8-tägige Variante entschieden habt, endet Eure Reise heute. Andernfalls erwartet Euch eine spektakuläre Fahrt entlang des Stausees Lago Alto del Flumendosa und durch das Gennargentu-Gebirge zum kleinen Bergdorf Aritzo (2 Nächte). Unterwegs unternehmt Ihr abwechslungsreiche Kurzwanderungen, unter anderem zum Felsturm Perda ‘e Liana oder auf den Monte Texile - Gehzeit je 1 Std.

 

Tag 9:  Punta La Marmora
An Eurem letzten Wandertag erklimmt Ihr mit dem Brunco Spina (1.829 m) und der Punta La Marmora (1.834 m) die höchsten Gipfel der Insel. Der Aufstieg wird belohnt mit grandiosen Ausblicken über das Gennargentu-Gebirgsmassiv und weite Teile Sardiniens - Gehzeit 5 Std.

 

Tag 10:  Heimreise
Rückreise oder Verlängerung.

Ab 528,- Euro

Preis pro Person im Doppelzimmer ohne Flug & Mietwagen